Waltraud Spies verstorben

Wir trauern um unser Gründungsmitglied

Waltraud Spies
1950 – 2020


Nachruf unserer Präsidentin Dr. M. Rechl


Waltraud Spies verstarb am 6. Juni im Alter von nur 69 Jahren. Obwohl sie mit großer Zuversicht und Lebensmut gekämpft hat, musste sie sich ihrer schweren Krankheit geschlagen geben.

Waltraud brachte aus ihrer Zeit in Berlin bereits Inner Wheel Erfahrung mit und konnte bei der Gründung des Clubs im Jahr 2006 wertvolle Starthilfe geben. Sie übernahm seither immer wieder Verantwortung in verschiedenen Ämtern im Club. Mit großem Engagement und Tatkraft stand sie im Jahr 2015/2016 dem Club als Präsidentin vor. Soziale Projekte in der Region lagen ihr besonders am Herzen. Der damaligen Situation entsprechend, sah sie in der Hilfe für Flüchtlinge besonders großen Handlungsbedarf und initiierte unbürokratisch und ohne Zeitverlust verschiedene Hilfsaktionen für Flüchtlinge in Weiden.

Die Renovierung der Kirche St. Sebastian war ihr ein großes Anliegen. In ihrer Präsidentschaft unterstützte der Club Benefizkonzerte für diese Baumaßnahme, auch in Zusammenarbeit mit dem Rotary-Club Weiden. Bei den verschiedenen Märkten, an denen der Club sich beteiligte, war Waltraud stets präsent und kreativ. Der von ihr produzierte Prosecco-Punsch entwickelte sich zum Verkaufsschlager.

Ihre Devise war stets, persönliches Engagement in den Vordergrund zu stellen, immer zupackend, wo Hilfe gebraucht wurde.

Der Inner Wheel Club trauert um eine von allen geschätzte Freundin, die immer mit der Heimat verwurzelt war und nie den Blick für Menschen in Not verloren hat. Wir werden ihre herzliche und offene Art und ihre stets positive Lebenseinstellung sehr vermissen. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten ihrem Ehemann und ihrer Tochter mit Familie.